Unterricht

Die Radolfzeller Hausherren Schule bietet eine Beschulung von Klasse 1 bis 9 an.

In der Grundstufe werden Schülerinnen und Schüler von Klasse 1-4  unterrichtet. Schwerpunkte liegen in der basalen Förderung wie Wahrnehmungsförderung, Förderung der Gedächtnisleistungen, Sprachförderung sowie Einführung in die Kulturtechniken Lesen, Schreiben und mathematisches Denken. Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen systematischen Lese- und Schreiblehrgang sowie einen systematischen Mathematiklehrgang. In der Grundstufe wird mit Wochenplänen gearbeitet, die individuelle Lernfortschritte ermöglichen.

In der Hauptstufe (Klasse 5-9) arbeiten die Schülerinnen und Schüler individuell nach ihrem aktuellen Leistungsstand mit Wochenplänen.

Die Berufsvorbereitung beginnt ab Klasse 7 mit berufsorientierenden Praktika, die unter dem Jahr individuell durchgeführt werden können. In Klasse 7 wird die Kompetenzanalyse Profil AC durchgeführt. Hier werden Kompetenzen geprüft, die für einen Berufseinstieg notwendig sind. 

Weitere Praktika und der Erwerb von berufsvorbereitenden Grundkompetenzen finden in den Klassen 8 und 9 statt. Ergänzt wird die Berufsvorbereitung durch Maßnahmen der Agentur für Arbeit und durch die Zusammenarbeit mit dem BfZ.

Die Radolfzeller Hausherren Schule bietet zusammen mit der Berufsschule Radolfzell eine zweijährige Kooperationsklasse an (Klasse 9 und 10), in der die Schülerinnen und Schüler mit dem Ziel des Hauptschulabschlusses teilweise an der Radolfzeller Hausherren Schule und zum Teil an der Berufsschule in verschiedenen Berufsfeldern unterrichtet werden.

Rückschulungen in die allgemeine Schule sind in jeder Klassenstufe möglich. Wenn Schüler und Schülerinnen wieder Erfolge beim Lernen haben und Zutrauen in ihr eigenes Können finden, ist zunächst eine Probebeschulung an einer allgemeinen Schule vorgesehen. Nach Rücksprache mit allen Beteiligten kann dann eine Rückschulung vorgenommen werden.